Werbung

mein Focus

Gepostet von am Mai 10, 2012 in FFCD Region Nord | Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar unter den Beitrag oder das Bild

mein Focus

Ich habe meinen Ford Focus Mk1 April 2010 gekauft. Da war mir noch nicht bewusst was der Focus Mk1 nicht hat. Das Zauberwort heißt Ausstattung. Ich bin vorher Golf 3 Baujahr 1993 gefahren und dementsprechend besaß der genau so wenig Extras. Ich habe ein Auto in meiner Preisklasse gesucht mit unter 100.000 km auf dem Tacho und ab Baujahr 2000. Zur Auswahl stand der Ford Focus Baujahr 2003 und ein Chrysler Stratus Baujahr 2001 mit Ledersitzen und Vollausstattung.

Ich musste allerdings vor dem Besichtigungstermin des Chrysler’s eine Entscheidung treffen. Denn die Verkäuferin des Focus hätte sonst schon einen anderen Interessenten – das übliche Verkaufsgeschwätz halt ;-). Also nahm ich den Focus Mk1. Die Vorteile lagen klar auf Hand:

  • 29.000 km auf dem Tacho
  • Gepflegt von einer älteren Frau
  • Wurde 2 mal im Jahr gewartet
  • Hatte erst vor 2 Tagen neuen TÜV bekommen.

Ich habe natürlich zugeschlagen.

Ich wollte 2 Tage nach dem Kauf mit einer Stecke von 300 km in Richtung Hauptstadt fahren als es passierte. Gerade voll getankt auf dem Weg nach Hause, ging die Motorkontrollleuchte (MKL) an. Ich kannte mich leider mit dem Auto noch nicht aus und bin erstmal vor Schreck rechts ran gefahren um in den Motorraum zu gucken. Der Stand der Flüssigkeiten waren in Ordnung. Ich habe den Wagen noch eine Weile stehen gelassen um Öl zu geprüft, jedoch war dort auch nichts auffälliges zu sehen. Also habe ich direkt bei der Verkäuferin angerufen und die bestätigte mir am Telefon das die MKL ab und an mal anginge, aber selbst Ford nicht wüsste was das Problem sei. Just in dem Moment habe ich mich tierisch aufgeregt, da sie dieses Mängel beim Kauf einfach verschwiegen hatte.

Da ich vor Ort nichts anderes mehr machen konnte, bin ich die letzten 10 km mit leuchtender MKL nach Hause gefahren und Google angeschmissen, wobei ich auf Anhieb nichts fand.

Dann bin ich, da ich die nächsten Tag wieder los wollte, erstmal zu den Bösen mit dem A am Anfang gefahren. Der meinte nach 3 Stunden das der Katalysator dicht sei und ich die Mühle mal richtig treten sollte. Zum Schluss hin hat mir den Fehlercode noch aus dem Speicher gelöscht.

Gesagt, getan. Ich bin nächsten Morgen in Richtung der Autobahn gefahren und habe da schon gemerkt, dass da was nicht stimmt. Der Ford Focus kam einfach nicht richtig aus dem Quark. Bin dann auf die BAB gefahren und es lief dann alles wie geölt. 180 km/h bei 75PS waren für mich okay. Der Wagen zog auf der BAB gut an und die MKL blieb aus. Eine Woche später war ich in Berlin unterwegs gewesen und außer Anfahrprobleme im Staßenverkehr, wies eine keine weiteren Probleme auf.

Als ich gerade auf dem Heimweg auf die BAB gefahren bin, ging die MKL wieder an. Dann sehe ich direkt an der BAB ein riesen Ford Schild.

Die sollten sich mal die Sache genauer anschauen. Das Ende vom Lied war eine 280€ Rechnung für eine neue Zündspule und die Auskunft das mein KAT defekt sei. Das ganze wurde ausgelöst von „billigen“ Zündkerzen von der Tankstelle. Bei Ford sollte nur Motorcraft rein gedreht werden; Stückpreis beträgt 2,80€. Keinesfalls teuer, aber effektiv.
Mein erster Gedanke war wie man mit einem defekten KAT, eine Woche zuvor, durch die Abgasuntersuchung beim TÜV gekommen sei.

Nach dem Ford die Zündspule gewechselt hatte, lief der Wagen wieder sauber. Aber der nette Mechaniker von Ford meinte das die MKL wieder anspringen wird, weil die zweite Lambdasonde einen falschen Wert zurück geben wird.
Nach 200 km auf der BAB sprang diese auch wieder an. Jetzt wusste ich zumindest das es nur der KAT war.

Lange Rede kurzer Sinn. Ich werde nun nach und nach weitere fehlende Komponenten wie zum Beispiel die Zentralverriegelung nachrüsten. Und wer Lust oder Interesse hat, der kann alle Umbauten direkt hier im Blog verfolgen.

Fahrzeugdaten:

Schaut euch hier alle Änderungen an die ich bis jetzt an meinem Focus gemacht habe.

Modell: Focus Mk1
Baujahr: 2003
Typ: 3-Tür Fliesheck
Ausstattung: KEINE
Farbe: Cosmic-Silber
Leistung: 75 PS / 55 kW
Motor: 1.4L

Änderungen Motor/ Abgasanlage:

  • NAP Endschalldämpfer
  • MSD Attrappe

Änderungen Fahrwerk / Felgen:

  • JOM Blueline Gewindefahrwerk 60/60
  • Ford Focus ST Felgen

Änderungen Audio:

  • Frontsystem: Rockford Fosgate Punch P152S
  • Endstufe: Sony
  • Bass: Crunch GTR 400
  • Radio: Sony CDX-GT 450 U

Seriennachrüstung:

  • elektrische Fensterheber
  • Zentralverriegelung (noch nicht funktionsfähig)
  • GEM

Änderungen Interieur:

  • Lüftungsblenden weiß Lackiert
  • Türgriffe weiß Lackiert
  • Türinlets mit Leder bezogen
  • Radioblende mit Leder bezogen
  • Fußraum Beleuchtung (LED)
  • Griffmulden Beleuchtung (LED)
  • 2te Deckenleuchte

Änderungen Exterieur:

  • Front: RSC
  • M3 Spiegel mit Blinker
  • Kurze Antenne
  • Klarglas Blinker
  • Klargals Rückleuchten

GD Star Rating
loading...

Gehört zur Kategorie:

FFCD Region Nord

Werbung

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *